Referendariat

Einstellung

Die Einstellung in den Vorbereitungsdienst erfolgt durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Naumburg.

Einstellungen erfolgen am 1. März und am 1. September jeden Jahres.

Ausführliche Informationen hierüber können dem Merkblatt "Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst des Landes Sachsen-Anhalt" entnommen werden, welches Sie auf der Homepage des Oberlandesgerichts Naumburg finden.

Anträge auf Ernennung zur Rechtsreferendarin oder zum Rechtsreferendar sind unter Verwendung des entsprechenden Vordrucks, welcher dem o. g. Merkblatt anhängt, zu richten an den Präsidenten des Oberlandesgerichts Naumburg.

Weitere Informationen zum Referendariat erhalten Sie

Vorbereitungsdienst

Der 24-monatige Vorbereitungsdienst besteht aus vier Pflichtstationen
(§ 37 JAPrVO) und der Wahlstation (§§ 37; 38 JAPrVO).

Ausbildungsabschnitt

Dauer

Erster Ausbildungsabschnitt4 Monate Zivilrechtsstation 
Zweiter Ausbildungsabschnitt4 Monate Strafrechtsstation
Dritter Ausbildungsabschnitt4 Monate Verwaltungsstation     
Vierter Ausbildungsabschnitt     9 Monate Anwaltsstation
Fünfter Ausbildungsabschnitt3 Monate Wahlstation

E-Learning Programm ELAN-REF

Mit ELAN-REF steht allen Referendarinnen und Referendaren ein praxisorientiertes, modernes Lernprogramm im juristischen Vorbereitungsdienst des Landes Sachsen-Anhalt zur Verfügung, das den Einstieg in die praktische Arbeit bei Gericht, Staatsanwaltschaft und Verwaltungsbehörden erleichtern und der Vorbereitung auf die Unterrichtseinheiten der Einführungslehrgänge der ersten drei Ausbildungsabschnitte dienen soll. Weitere Informationen können Sie den Hinweisen zum Lernprogramm ELAN-REF entnehmen.

Examensklausurenkurs

Das Oberlandesgericht bietet einen zweiwöchigen Klausurenkurs unter Einsatz von Examensklausuren an, die von Prüfern des zweiten juristischen Staatsexamens korrigiert und zu nachfolgenden Terminen besprochen werden:

1. Halbjahr 2019

KlausurAusgabeBesprechung
ÖR I04.01.2019 05.02.2019
ZR I18.01.201919.02.2019
SR I01.02.201905.03.2019
ZR II15.02.201919.03.2019
ÖR II01.03.201902.04.2019
ZR III15.03.201916.04.2019
SR II29.03.201930.04.2019
ZR IV12.04.201914.05.2019
ÖR III26.04.201928.05.2019
ZR V10.05.201911.06.2019
SR III24.05.201925.06.2019
ZR VI07.06.201909.07.2019
ÖR IV21.06.201923.07.2019

2. Halbjahr 2019

KlausurAusgabeBesprechung
ZR I05.07.201906.08.2019
ZR II19.07.201920.08.2019
ÖR I02.08.201903.09.2019
SR I16.08.201917.09.2019
ÖR II30.08.201901.10.2019
SR II13.09.201915.10.2019
ZR III27.09.201929.10.2019
ÖR III11.10.201912.11.2019
ZR IV25.10.201926.11.2019
SR III08.11.201910.12.2019
ZR V22.11.201907.01.2020
ZR VI06.12.201914.01.2020
ÖR IV20.12.201928.01.2020

Sprecherversammlung

Gemäß § 41 Abs. 2 JAPrVO beruft der Präsident des Oberlandesgerichts mindestens alle sechs Monate eine Versammlung der Sprecher aller Arbeitsgemeinschaften ein. Hieran nehmen neben den gewählten
AG-Sprechern auch Ausbildungsverantwortliche aller Bereiche sowie mit Ausbildungsfragen befasste Mitarbeiter des Ministeriums der Justiz, insbesondere des Landesjustizprüfungsamtes teil. Sinn der Versammlung ist die möglichst frühzeitige und gebündelte Mitwirkung der Referendare und ihrer Ausbilder an Ausbildungs- und Prüfungsfragen.

Themenanmeldungen seitens der Referendare sind stets willkommen und sollten über die AG-Sprecher an das Oberlandesgericht erfolgen.